Author Archives Flüchtlingshilfe Karlsruhe

Ausbildung schützt vor Abschiebung

22. Juni 2017
/ / /

Die Flüchtlingshilfe Karlsruhe begrüßt die Entscheidung, dass von jetzt an Ausländer/innen für eine Ausbildung, die im ersten Jahr an einer Berufsfachschule und in den weiteren Jahren im Ausbildungsbetrieb stattfindet, eine Ausbildungsduldung erhalten können.

Besuchen junge Asylsuchende eine einjährige Berufsfachschule und haben für die Zeit danach einen Ausbildungsvertrag in Aussicht, werden sie in Baden-Württemberg künftig geduldet und können zunächst nicht abgeschoben werden. Dies teilte das Innenministerium durch einen Erlass den Ausländerbehörden neulich mit.

Die sogenannte Ausbildungsduldung, auch 3+2 Regel genannt, sieht vor, dass Flüchtlinge geduldet werden können, solange sie sich in einer Berufsausbildung befinden. Die einjährige Berufsfachschule war davon aber bislang nicht erfasst. Die Duldung wird für sechs Monate verlängert, wenn die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen wurde und der/die Geduldete auf der Suche nach einer Arbeitsstelle ist.

https://www.swr.de/swraktuell/bw/junge-fluechtlinge-in-baden-wuerttemberg-ausbildung-schuetzt-vor-abschiebung/-/id=1622/did=19707030/nid=1622/1kdyulu/index.html

Read More

Kein Haus für alle

21. Juni 2017
/ / /

Heimat finden -Wurzeln schlagen? Ein schwieriger Weg für viele Flüchtlinge. Das Projekt KEIN HAUS FÜR ALLE verbindet seit über einem Jahr Karlsruher und Flüchtlinge und wurde im Beisein von Frau Regierungspräsidentin a.D. G. Hämmerle am 8. Juni 2017  vor dem Karlsruher Schloss eingeweiht.
Das Kunstwerk sowie die dazugehörige Ausstellung im 2. OG des badischen Landesmuseum sind bis zum 23. Juli zu besichtigen.

Read More

Deutsch lernen: LERNBOX im Einsatz

2. November 2016
/ / /

Die LERNBOX neben dem Menschenrechtszentrum am Alten Schlachthof
erfreut sich wachsender Beliebtheit und erweitert ihre Öffnungszeiten:
von Dienstags bis Freitags von 15:00-17:00 Uhr
stehen die 18 Laptops (mit ihrer speziellen App zum Deutsch lernen –
unabhängig vom Sprachniveau) zur Verfügung.
Ehrenamtliche sind zur Unterstützung vor Ort. Möchten Sie das Projekt unterstützen? Schauen Sie einfach vorbei!

Read More

Abschiedsfest der Flüchtlingshelfer in der Außenstelle Greschbachstraße mit Clowns

29. September 2016
/ / /

2 Jahre lang haben sich viele Menschen in der LEA Außenstelle Greschbachstraße für die dort untergebrachten Asylsuchenden engagiert. Im August 2014 hat sich dafür der Flüchtlingshelferkreis Grötzingen zusammengefunden, bei dem  inzwischen über 70 Menschen mehr oder weniger aktiv mitgemacht  haben.  Nun hat das Regierungspräsidium die Schließung dieser Unterkunft zum Monatsende beschlossen.    Zum Abschied haben die Clowns Pauline Purzelbaum und Frau Dr. Knallfrosch eine lustige Stunde für Groß und Klein präsentiert, wobei das Publikum aktiv mithelfen durfte.

Der Helferkreis bedankt sich bei den Grötzinger Bürgern für die große Unterstützung, die in Vereinen, Kirchen, Kindergärten, Schulen  für die Flüchtlinge in dieser Unterkunft gespendet und gesammelt haben.  Wir konnten mit Ihrer Unterstützung 2 Jahre lang die Lage der der Asylsuchenden deutlich verbessern. Wir haben mit Kleidung, Schuhen, Koffern  sorgen. Wir haben die Zimmer der Menschen mit Kühlschrank, Tisch und Stühlen ausgestattet. Wir bringen jede Woche Obst zu den Menschen,  haben den Kindern Unterricht gegeben und mit ihnen gespielt. Haben ihnen durch unsere vielen Aktivitäten Freude, Abwechslung und Anregungen in ihren langweiligen Alltag gebracht.

Auch wenn diese Einrichtung geschlossen wird, so gibt es weitere Flüchtlinge in unserem Ort, für die sich Helfer aus dem Flüchtlingshelferkreis weiter engagieren werden. Im Ort leben einige syrische Familien mit Kindern, und hier sind viele geflüchtete Jungens ohne Eltern untergebracht. Dabei ist unser Ziel die Integration in unsere Gesellschaft durch persönliche Hilfestellung und Kontakte. In erster Linie ist es wichtig, dass unsere neuen Mitbürger die Sprache üben und unsere Kultur kennenlernen.

Die Spenden für frisches gesundes Obst werden demnächst an die Jugendlichen in der Eisenbahnstraße gehen.   Auch unterstützt der Helferkreis die Vorschläge der Musikschule in der Augustenburgstraße, die die Integration der Jugendlichen mit Hilfe der Musik anbieten wird.

Read More

Weniger Unterkünfte in Karlsruhe

29. Juli 2016
/ / /

Nach der Stilllegung bzw. Schließung der Erstaufnahmeeinrichtungen  KIT Campus Ost und Nord reduziert das Regierungspräsidium Ende September weiter seine Kapazitäten.

Geschlossen werden die Unterkünfte in Karlsruhe in der Hermann-Leichtlin-Straße, der Greschbachstraße und der Memelerstraße. Die Einrichtung in der Kriegsstraße in Karlsruhe wird stillgelegt. In dieser Einrichtung werden ab September keine Flüchtlinge mehr untergebracht sein, die Einrichtung kann aber bei erneutem Bedarf an Unterbringungsmöglichkeiten wieder aktiviert werden.

Für die Flüchtlingshilfe bedeutet dies auch eine Konzentrierung ihrer Tätigkeit auf die Standorte in der Durlacher 100 und in der Felstr. (LEA 1 und LEA 2) sowie beim Anna-Lembach-Haus bzw. Griesbach-Haus.

Read More

Sommerfest der Flüchtlingshilfe

25. Juli 2016
/ / /

Unter strahlend blauem Himmel und bei sommerlichen Temperaturen feierten mehrere Hunderte Kalrsruher und Flüchtlinge am 16. Juli das Sommerfest der Flüchtlingshilfe beim Otto-Dullenkopf-Park im Zelt Makkaroni. Dank Unterstützung der Stadt Karlsruhe stand ein leckeres persisches Büffet zur Verfügung, und die Vereine des Menschenrechtszentrums boten für Groß und Klein zahlreiche Aktivitäten an. Auch Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup besuchte die Verantaltung und bedankte sich bei seinem Grusswort bei den Ehrenamtlichen für ihren steten Einsatz.

Read More

Time to say Thank you

15. Juli 2016
/ /
in Blog
/

Nachdem die letzten Flüchtlinge die letzte Juni- Woche die Unterkünfte Campus Ost und Campus Nord verlassen haben, endet vorerst die Arbeit des KIT Helfernetzwerks. Jahrelange Unterstützung in Form von Teestuben, Kinderbetreuung, Kleiderkammer, Deutschunterricht, Sport etc. fand statt, dank tausenden von Helfern! Am 1. Juli gab es deshalb ein Helferfest am Campus Nord. Farewell!

Read More

CAP-Kunden können tütenweise Gutes tun

16. Februar 2016
/ / /

Im Februar können die Kunden der CAP-Märkte in Karlsruhe die Flüchtlingshilfe Karlsruhe tatkräftig unterstützen: mit dem Kauf von 5 Euro Tüten werden die Teestuben in den Flüchtlingsunterkünften Campus-Ost und Campus-Nord mitfinanziert. Die Teestuben öffnen zumeist täglich ab einer bestimmen Zeit ihre Pforten für Flüchtlinge. „Längst sind die Teestuben für die Menschen zu einem wichtigen sozialen Treffpunkt geworden“, berichten Mirjam Stricker, Koordinatorin der Teestube Campus Ost, und ihr Mitstreiter von der Teestube Campus Nord, Pascal Friederich. Weit über 1 000 Flüchtlinge nehmen täglich das Angebot wahr. Angeboten werden Tee, Kaffee und Gebäck. Allein daran zeigt sich schon, welche Mengen an „Nachschub“ die Teestuben benötigen. „Ohne Spenden und Aktionen wie hier im CAP-Markt wäre das nicht möglich“, betonten Friederich und Stricker.

Read More
Seite 1 von 212