Blog

Campus Nord geht an den Start!

2. November 2015
/ /
in Blog
/

Flüchtlinge-Hass-Liebe

Es ist endlich soweit!! Schon lange heiß erwartet und jetzt endlich Realität:

Der Campus Nord geht an den Start! Und jeder, der in die Nähe des ehemaligen Forschungszentrums kommen kann, ist herzlich eingeladen, dort mitzuhelfen.

Auf dieser Seite werden in den nächsten Tagen alle möglichen Möglichkeiten veröffentlicht, um sich beim Campus Nord zu engagieren: http://fluechtlingshilfe-karlsruhe.de/mithilfe-nach-aussenstelle/

Den Anfang macht die Teestube, die am Dienstag, den 10.11.15 ihre Pforten öffnen wird.
Viel Spass beim Helfen!

Read More

Warum Flüchtlinge in uns eine Hass-Liebe auslösen

27. September 2015
/ /
in Blog
/

Hast Du in letzter Zeit etwas zum Thema Flüchtlinge in den Medien gehört? Ja? Dann bist Du nicht alleine!

Im Moment haben wir gar keine andere Wahl, als uns von einer Flut von Medienberichten überrollen zu lassen.

Das Thema ist allgegenwärtig. Und man hat absolut keine Chance, den endlosen Schreckensmeldungen zu entfliehen.

Gebe ich den Begriff „Flüchtlinge“ bei Google ein, dann übertrumpfen sich die Schlagzeilen geradezu in ihrer Dramatik:


  • „Flüchtlingskrise im News-Ticker“
  • „Flüchtlinge: gefälschte Papiere“
  • „Brandanschlag auf Unterkunft“
  • „Terrorverdacht gegen Flüchtlinge“
  • „Flüchtlinge vergewaltigen 19-Jährige“


Solche Meldungen erwecken bei einem Leser zwangsläufig das Bild, dass Flüchtlinge Unmenschen sind.

Würde ich mich nicht besonders gut mit Psychologie auskennen, dann würde ich nach so einer konstanten Flut von negativen Berichten auch irgendwann einmal denken:


„Warum sollte ich als ehrenamtlicher Helfer überhaupt noch Menschen unterstützen, die meinem Land nur Leid und Schmerz bereiten?“


Und als Folge daraus meine Hilfe einstellen.


Aber ich weiß es besser. Ich weiß, dass die Medienlandschaft davon lebt, Schreckensmeldungen zu verkünden. Ich weiß, dass Schreckensmeldungen Aufmerksamkeit bekommen. Und sich Drama verkaufen lässt.

Und wenn ich dagegen aus eigener Erfahrung berichte, dass sich Flüchtlinge neulich in einer Unterkunft zu einer Gruppe von 20 zusammengeschlossen haben, angefangen haben, Volkslieder zu singen und gemeinsam fröhlich getanzt und gefeiert haben, dann würde das ein Leser der einschlägigen Drama-Zeitungen eher nicht erfahren.

Denn erstens würde das von den Presseleuten überhaupt nicht registriert werden, weil sie nicht vor Ort sind und es wie die freiwilligen Helfer live miterleben und zweitens würde es nicht veröffentlicht werden, weil der Fokus der Medien nicht auf guten Nachrichten liegt.

Aber doch! Man möge es kaum glauben, aber genau solche fröhlichen Szenen spielen sich auch in Flüchtlingsunterkünften ab! Sogar in den gleichen Unterkünften, aus denen die in den Medien hervorgehobenen, vergewaltigenden, klauenden und betrunkenen „Verbrecher“-Flüchtlinge kommen.


Auch solche herzenserwärmenden Szenen werden von Menschen geschaffen, die alles andere im Sinn haben, als unser Land zu verwildern und zerstören zu wollen.

Und wenn Du, lieber Leser, liebe Leserin, denkst, dass all das, was Du über die Medien zum Thema Flüchtlinge erfährst, geeignet ist, um sich ein vollständiges Bild über Flüchtlinge zu verschaffen, dann werde ich Dich hier und jetzt – ein für alle mal – enttäuschen müssen:

Nein! Das Bild, das Du von Flüchtlingen über die Medien erhältst, eignet sich NICHT, um Menschen zu beurteilen, die zu einem großen Teil noch nicht einmal freiwillig hier sind.


Und darum lade ich Dich auch jetzt direkt ein, Dir ein eigenes, medienunabhängiges Bild von diesen Menschen zu verschaffen. Von Menschen, die mit ihren 6 Monate alten Kindern hier her kommen. Von Menschen, die sich über jegliche Unterstützung freuen!

Ich lade Dich dazu ein, Dir ein Bild zu verschaffen, das realitätsnaher ist. Von Menschen, die – genau wie Du und ich – überleben wollen. Menschen, die ein sicheres Zuhause haben wollen. Menschen, die – genau wie wir – für ihr Geld arbeiten möchten. Und essen und tanzen und Spass haben wollen.

Und spätestens dann wirst Du feststellen, dass wir uns von den sogenannten „Flüchtlingen“ eigentlich gar nicht so sehr unterscheiden. Denn im Kern sind wir alle gleich:


Wir sind Menschen.


Biete deswegen jetzt Deine Mithilfe in einer unserer Außenstellen an, stelle fest, was es heißt, einem fremden Menschen ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern und lerne die Menschen kennen, die Du aus den Medien nur als Unmenschen kennst:

→ http://fluechtlingshilfe-karlsruhe.de/mithilfe-nach-aussenstelle/
→ http://fluechtlingshilfe-karlsruhe.de/mithilfe-nach-art/



Danke!

Aljoscha Laschgari
Flüchtlingshilfe am KIT

Read More

Flüchtlinge vom Campus Ost feuern die BG Karlsruhe an

27. September 2015
/ /
in Blog
/

Nach einer spontanen Einladung der BG Karlsruhe zum Eröffnungsspiel der Saison 2015/16, machten sich am Samstag rund 50 sportbegeisterte Flüchtlinge vom Campus Ost auf den Weg zur Friedrich-List-Halle.

Das Haus war voll, die Stimmung war atemberaubend und die Flüchtlinge haben wild gefeiert, sobald ein Spieler der Karlsruher Punkte erzielte.

Und obwohl das deutsche Team vielleicht nicht genau das Team ist, mit dem sich die Flüchtlinge aus Syrien, Albanien, Griechenland, Mazedonien, Iran und der Türkei am besten identifizieren können, hatte man trotzdem in den strahlenden Augen der Asylsuchenden gesehen, dass Sport die Menschen aus allen Nationen verbindet.

Die Bilder, die beim hervorragenden Sieg der BG Karlsruhe geschossen wurden, bestätigen diese Verbundenheit noch einmal eindrucksvoll:

IMG_4125

IMG_4128

IMG_4154

IMG_4159

IMG_4165

IMG_4168

IMG_4143

IMG_4169

Im Namen der Flüchtlingshilfe Karlsruhe bedanken wir uns nochmal bei den Verantwortlichen der BG Karlsruhe, die dieses tolle Event für die Flüchtlinge möglich gemacht haben, und können nur sagen, dass die Überraschung einer voller Erfolg war!

Und Danke auch an alle freiwilligen Helfer, die spontan mitgekommen sind!

Read More

Syrien, Ungarn…Karlsruhe

9. September 2015
/ /
in Blog
/

Die vielen Bilder, die wir gerade im Fernsehen sehen, gehen uns nicht aus dem Kopf. Doch bei aller Traurigkeit und gar Verzweiflung über flüchtende Familien aus Bürgerkriegsregionen freut uns die riesige Hilfsbereitschaft in Deutschland sehr. Baden-Württemberg hat letztes Jahr 26.000 Flüchtlinge aufgenommen, dieses Jahr werden es mind. 80.000 werden, vielleicht gar 100.000. Die vielen Flüchtlinge, die in München ankamen, sind nach Sinsheim und/oder Sasbachwalden oder in andere Bundesländer verteilt worden.

In Karlsruhe, damals noch die EINZIGE Erstaufnahmestelle im Land, war die Situation im Sommer 2014 sehr angespannt. Es fehlte an Betten, an Kleidung, an vielem. Seitdem hat sich viel getan: ein großes Netzwerk von Ehrenamtlichen ist enstanden, unsterstützt von weiteren Organisationen/Vereinen und der Stadt Karlsruhe. Weitere Erstaufnahmestellen sind in Baden-Württemberg geschaffen worden, so daß längst nicht mehr alle Flüchtlinge zuerst nach Karlsruhe kommen. Im Gegenteil, die Zahl der Flüchtlinge hier ist seit einem Jahr alles im allem konstant, wenn auch konstant hoch. Wenn auch nicht optimal, so ist die Grundversorgung in den Karlsruher Unterkünften gewährleistet.

Zur Zeit brauchen wir also KEINE Sachspenden. Oder doch ein bißchen: KOFFER nehmen wir immer gerne entgegen, weil die Flüchtlinge sonst nichts außer Platiktüten haben, wenn sie in die Landkreise transferiert werden. Wenn Sie Koffer spenden wollen, dann bitte an kofferspende@web.de schreiben.

Auch unser Helferverteiler ist mittlerweile ziemlich voll. Doch bald sind die Sommerferien vorbei und manche der Helfer haben dann weniger Zeit. Wenn Sie uns unterstützen möchten, dann am besten so: melden Sie sich bitte ab Oktober wieder, wenn wir klarer sehen, wo Not am Mann/Frau ist. Spenden Sie uns oder Organisationen wie Amnesty International oder Pro Asyl Geld. Mit Ihrer Spende finanzieren wir unsere Teestuben, die Unterlagen für den Deutschunterricht, den Kauf von Sportausrüstung etc. und Freizeitaktivitäten wie Zoobesuche. Danke!

http://fluechtlingshilfe-karlsruhe.de/wertvolle-links/

 

 

Read More

In eigener Sache: großer Andrang und Serverprobleme…

5. September 2015
/ /
in Blog
/

Liebe KarlsruherInnen,

 

wir sind überwältigt von der großen Spendenbereitschaft! Auch von den vielen Emails, die wir tagtäglich bekommen. Da wir alle ehrenamtlich tätig sind, kommen wir mit deren Beantwortung kaum nach. Wir bitten Sie also um Geduld, wenn Sie ein paar Tage auf eine Antwort warten müssen. Wegen eines Serverproblems sind außerdem zw. dem 27. August und dem 1. September ein paar Mails verschwunden. Wenn Sie eine Antwort von uns vermissen, schreiben Sie uns bitte wieder an! Wir bitten auch um Verständnis, daß wir zur Zeit keine Sachspenden mehr annehmen: keine Kleidung, keine Spiele, keine Hygieneprodukte, da unsere bescheidenenen Lagermöglichkeiten erschöpft sind.

Wenn Sie uns darüberhinaus helfen möchten: keine lange Email, sondern schauen Sie einfach bei einer der Aktivitäten nach: diese sind auf dieser Homepage je nach Unterkunft aufgelistet: ob Deutschunterricht, Teestube oder Kinderfreizeit: schnuppern Sie rein, wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

 

Read More

Kleidung? Möbel…KOFFER!

5. September 2015
/ /
in Blog
/

Seit April diesen Jahres hat die Flüchtlingshilfe die Annahme von Sachspenden eingestellt. Zum einem weil wir keine Lagerräume mehr haben, zum anderen weil die Grundversorgung der Flüchtlinge durch das Land sich verbessert hatte. Nun sind die Unterkünfte wieder so überbelegt, dass es mit der Versorgung nicht mehr reibungslos klappt. Brauchen wir also wieder Sachspenden? Leider nein. Mangels Lagerräume nehmen wir nur noch wenige gezielte Spenden an, wie Kinderwägen und Buggys. Und vor allem gut erhaltene Koffer bzw. Reisetaschen. Wenn Sie eine solche Spende tätigen möchten, so schicken Sie bitte vorab eine Email an kofferspende@web.de

Fahrräder werden nach Rücksprache von unseren Kollegen von Bikes without Borders sehr gerne entgegengenommen

Da die Flüchtlinge in Karlsruhe in großen Gemeinschaftsunterkünften leben, die bereits eingerichtet sind, brauchen wir keine Möbel, keine Matrazen und keine elektrische/elektronische Geräte. Anders im Landkreis Karlsruhe-Land, da die Flüchtlinge dort länger untergebracht werden und in kleineren Unterkünften. In diesem Fall wenden Sie sich bitte an das Landratsamt: https://www.landkreis-karlsruhe.de/index.phtml?mNavID=1863.9&sNavID=1636.181&La=1

Gerne können Sie auch finanzielle Unterstützung leisten:

Menschenrechtszentrum Karlsruhe e.V.
Stichwort Flüchtlingshilfe
Konto-Nr.: 4047192
BLZ: 660 908 00 (BB Bank)
IBAN: DE26 6609 0800 0004 0471 92
BIC: GENODE61BBB

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Read More

Annahme von Sachspenden eingestellt – herzlichen Dank!

19. Februar 2015
/ /
in Blog
/

Wir sind überwältigt von der großen Spendenbereitschaft und bedanken uns ganz herzlich bei allen Spendern!

Dank der zahlreichen Spenden, die in den letzten Wochen eingegangen sind, konnten und kann weiterhin vielen Menschen geholfen werden. Kleidung kann in großen Mengen verteilt werden, Kinder haben endlich etwas zum Spielen.
Dank der vielen Geldspenden können wir uns außerdem auch um die medizinische Versorgung der Flüchtlinge kümmern und wichtige Hygieneartikel – von der Zahnbürste bis zum Duschgel – beschaffen. Zahlreiche Medikamente können gekauft und durch eine engagierte Ärztin verteilt werden. Einem dreijährigen Mädchen, dem sein Hörgerät während der Flucht auf dem Meer abhanden gekommen war, konnte ein neues Gerät beschafft werden.

Vielen Dank auch an die zahlreichen engagierten Helfer, ohne die die Arbeit der Flüchtlingshilfe nicht möglich wäre!

Read More
Seite 6 von 7« Erste...34567