Informationen aus erster Hand zu Sicherheit, Unterbringung und Engagement

Informationen aus erster Hand zu Sicherheit, Unterbringung und Engagement

27. Dezember 2015
/ / /

Unkenntnis schürt Ängste, Fakten schaffen Klarheit. Über „Flüchtlinge in Karlsruhe“, deren Unterbringung, Sicherheit und ehrenamtliches Engagement informierte  ein Bürgerforum im „Südwerk“ am 16. Dezember. 400 Interessierte kamen zur Veranstaltung von Stadt, Regierungspräsidium, Polizeipräsidium und unter Beteiligung der Flüchtlingshilfe Karlsruhe.

Die Hilfsbereitschaft der Karlsruherinnen und Karlsruher ist enorm und stellt die Flüchtlingshilfe als lokale Koordinatorin auch wegen fehlender Lagerkapazitäten teilweise vor organisatorische und logistische Probleme. Das Bündnis betreibt in fast allen Unterkünften Kleiderkammern und Teestuben, macht Freizeitangebote und bietet Kinderbetreuung sowie Deutschkurse. Allerdings gebe es in der Zusammenarbeit mit dem RP noch „Luft nach oben“, meinte deren Vertreterin Alex Janda, man wolle als „Partner auf Augenhöhe“ wahrgenommen werden.

 

Comments are closed.

Sie haben keine Zeit, aber dafür den ein oder anderen Groschen? Spenden Sie direkt für Karlsruher Flüchtlinge
Hello. Add your message here.