Weniger Unterkünfte in Karlsruhe

Weniger Unterkünfte in Karlsruhe

29. Juli 2016
/ / /

Nach der Stilllegung bzw. Schließung der Erstaufnahmeeinrichtungen  KIT Campus Ost und Nord reduziert das Regierungspräsidium Ende September weiter seine Kapazitäten.

Geschlossen werden die Unterkünfte in Karlsruhe in der Hermann-Leichtlin-Straße, der Greschbachstraße und der Memelerstraße. Die Einrichtung in der Kriegsstraße in Karlsruhe wird stillgelegt. In dieser Einrichtung werden ab September keine Flüchtlinge mehr untergebracht sein, die Einrichtung kann aber bei erneutem Bedarf an Unterbringungsmöglichkeiten wieder aktiviert werden.

Für die Flüchtlingshilfe bedeutet dies auch eine Konzentrierung ihrer Tätigkeit auf die Standorte in der Durlacher 100 und in der Felstr. (LEA 1 und LEA 2) sowie beim Anna-Lembach-Haus bzw. Griesbach-Haus.

Comments are closed.

Sie haben keine Zeit, aber dafür den ein oder anderen Groschen? Spenden Sie direkt für Karlsruher Flüchtlinge
Hello. Add your message here.